Die icom Data Suite ermöglicht das Senden von Daten an den relayr Cloud-Dienst von einem INSYS Smart Device und das Empfangen von Befehlen, die vom relayr Cloud-Dienst an das INSYS Smart Device gesendet wurden.

Situation

Der Wert eines Datenpunkts eines INSYS Smart Device soll von der icom Data Suite an den relayr Cloud-Dienst gesendet werden und relayr sendet eine Nachricht an das Smart Device, um einen Datenpunkt der icom Data Suite zu ändern.

Lösung

Folgende einfache Beispielanwendung überträgt den Zählerstand eines Timers der icom Data Suite in regelmäßigen Abständen an relayr. relayr wiederum sendet eine Nachricht an die icom Data Suite jedes Mal, wenn der Zählerstand einen bestimmten Wert überschreitet. Diese Nachricht erhöht den Zähler in der icom Data Suite, der zählt, wie oft der Zählerstand den Grenzwert überschritten hat. Diese Anwendung dient nur dazu, zu zeigen, wie ein Wert an relayr gesendet wird und wie Befehle von relayr empfangen werden und hat keine weitere technische Bedeutung.

Konfiguration von relayr

Es wird vorausgesetzt, dass Sie über einen relayr Account verfügen.

  1. Die relayr-Webseite mit einem Browser aufrufen:

  2. An Ihrem relayr Account anmelden.

  3. Zum Abschnitt Models im Menü links wechseln ().

  4. Auf ADD NEW MODEL unten rechts klicken.

  5. Auf Add reading () klicken und diese bearbeiten:

    • Meaning : Timer

    • Path : leer lassen [1]

    • Value type : Number

    • unit : s

    • maximum : 20

    • minimum : 0

  6. Auf Add command () klicken und dies bearbeiten:

    • Meaning : Counter

    • Value type: Integer

  7. Unter Device model details INSYS Smart Device als DEVICE MODEL NAME eingeben.

  8. www.insys-tec.com oder Ihre Webseite als WEBSITE eingeben.

  9. Weitere Angaben wie gewünscht eingeben.

  10. Auf SAVE MODEL unten rechts klicken.

  11. Zum Abschnitt Devices im Menü links wechseln ().

  12. Auf ADD…​ klicken.

  13. Zur Registerkarte By me wechseln und das oben erzeugte Modell auswählen.

  14. Auf FINISH klicken.

  15. Einen Namen für das Gerät eingeben und auf GO TO DEVICE klicken.

  16. Auf Settings oben rechts klicken, um das Fenster Device Settings zu öffnen ().

  17. Den JSON-Code unter Credentials in einen Texteditor für die folgende Konfiguration der icom Data Suite kopieren. [2]

  18. Das Fenster Device Settings wieder schließen ().

  19. Zum Abschnitt Projects im Menü links wechseln ().

  20. Auf CREATE A NEW PROJECT klicken.

  21. Den PROJECT NAME eingeben und auf NEXT klicken.

  22. Eine optionale AUTHORIZATION URL eingeben und auf NEXT klicken.

  23. Auf FINISH klicken.

  24. Auf OPEN PROJECT klicken, um das oben erzeugte Projekt zu öffnen.

  25. Auf CREATE NEW RULE klicken. [3]

  26. Einen Rule name eingeben und die If…​​-Bedingung der Regel angeben:

    • Select device : Das oben erzeugte Gerät auswählen.

    • Select : Die Ablesung Timer auswählen.

    • Select comparison : > (gößer als)

    • Einen Vergleichswert von 13 eingeben.

  27. Mit der Angabe der Then…​​-Bedingung der Regel fortfahren:

    • Select device : Das oben erzeugte Gerät auswählen.

    • Select : Den Befehl Counter auswählen.

    • Einen Vergleichswert von 1 eingeben.

  28. Auf SAVE & CLOSE klicken.

Konfiguration der icom Data Suite

Es wird vorausgesetzt, dass Sie Zugriff auf das Web-Interface der icom Data Suite haben. Das Smart Device muss über eine Internet-Verbindung verfügen. Folgende Anweisungen setzen voraus, dass sich die icom Data Suite in den Grundeinstellungen befindet und über die erforderliche Lizenz verfügt.

  1. Ein neues Browser-Tab oder -Fenster öffnen und das Web-Interface der icom Data Suite aufrufen.

  2. Im Menü DatenpunktMerker einen neuen Merker hinzufügen () und diesen bearbeiten ():

    • Beschreibung: Counter

    • Typ: Unsigned Integer

  3. Auf Einstellungen speichern klicken.

  4. Im Menü DatenpunktTimer einen neuen Timer hinzufügen () und diesen bearbeiten ():

    • Beschreibung: Message timer

    • Typ: Intervall, alle 23 Sekunden ausgelöst

  5. Auf Einstellungen speichern klicken.

  6. Im Menü DatenpunktTimer einen neuen Timer hinzufügen () und diesen bearbeiten ():

    • Beschreibung: Count sample timer

    • Typ: Intervall, alle 20 Sekunden ausgelöst

  7. Auf Einstellungen speichern klicken.

  8. Im Menü NachrichtenMQTT einen neuen Broker hinzufügen () und diesen bearbeiten ():

    • Beschreibung: relayr

    • Server: mqtt.relayr.io

    • Port : 1883

    • Version : v3.1

    • Benutzername : Den String user aus den oben kopierten Credentials einfügen (ohne Anführungszeichen).

    • Password : Den String password aus den oben kopierten Credentials einfügen (ohne Anführungszeichen).

    • Client-ID : Den String clientid aus den oben kopierten Credentials einfügen (ohne Anführungszeichen).

  9. Auf Einstellungen speichern klicken.

  10. Im Menü NachrichtenMQTT einen neuen Meldung hinzufügen () und diese bearbeiten ():

    • Beschreibung: Timer message

    • Topic: Den String topic aus den oben kopierten Credentials einfügen (ohne Anführungszeichen) und data hinzufügen. [5]

    • Nachricht: Die Nachricht im folgenden JSON-Format einfügen:
      {
      "path": "",
      "meaning": "Timer", [6]
      "value": "$timer2 ", [7]
      "received": "$TIME ", [7]
      }

    • Retain:

    • QoS: 0

  11. Auf Einstellungen speichern klicken.

  12. Im Menü Ereignis ein neues Ereignis hinzufügen () und dieses bearbeiten ():

    • Beschreibung: Send timer message to relayr

    • Ereignis: Timer ist abgelaufen

    • Timer: oben hinzugefügten timer1 - Message timer auswählen

    • Topic: Den String topic aus den oben kopierten Credentials einfügen (ohne Anführungszeichen) und cmd/ hinzufügen. [8]

    • Aktion: Nachricht versenden

    • Nachricht versenden: oben hinzugefügte Timer-Nachricht auswählen

  13. Auf Einstellungen speichern klicken.

  14. Im Menü Ereignis ein neues Ereignis hinzufügen () und dieses bearbeiten ():

    • Beschreibung: Increase counter upon relayr command

    • Ereignis: MQTT-Nachricht wurde empfangen

    • Von MQTT-Broker: oben hinzugefügten mqttBrkr1 - relayr auswählen

    • Text : Diesen leer lassen, damit die icom Data Suite auf jede MQTT-Nachricht von relayr mit diesem Topic auslöst.

    • Aktion: Analogen Datenpunkt ändern

    • Datenpunkt: oben hinzugefügten flag1 - Counter und inkrementieren um benutzerdefinierten Wert 1 auswählen.

  15. Auf Einstellungen speichern klicken.

  16. Das Profil aktivieren ().

  17. Auf StatusAktuelle Werte klicken, um den ablaufenden Timer und die Erhöhung des Zählers beobachten.

  18. Auf StatusLog-Ansicht klicken und Timer und MQTT markieren, um zu sehen, wie der Timer abläuft und MQTT-Nachrichten versendet und erhalten werden.

  19. Zurück zum Browser-Tab oder -Fenster von relayr wechseln.

  20. Zum Abschnitt Devices im Menü links wechseln ().

  21. Ihr Gerät auswählen, um zu sehen, dass der sich ändernde Wert des Timers regelmäßig übermittelt wird.

Fehlersuche

  • Wenn sich die icom Data Suite nicht mit dem relayr MQTT-Broker verbinden kann, die Konfiguration des MQTT-Brokers überprüfen.

  • Wenn sich die icom Data Suite mit dem relayr MQTT-Broker verbinden kann, aber relayr keine Signaldaten empfängt, Folgendes prüfen:

    • Der Topic der Nachricht muss derselbe sein wir in den Credentials plus dem hinzugefügten String.

    • Das Leerzeichen hinter den Variablen (wie hinter $TIME) und vor dem Anführungszeichen ist wichtig. Ein fehlendes Leerzeichen lässt die Nachricht ungültig werden.


      Zurück zu den link:https://docs.insys-icom.de/de_icom_data_suite.html[Configuration Guides] für die icom Connectivity Suite
      Zurück zur link:https://docs.insys-icom.de/de_index.html[Übersicht]

1. Ein Pfad kann verwendet werden, um mehrere Readings mit der selben Bedeutung zu trennen. Wenn Ihr Gerät beispielsweise Sensoren beinhaltet, welche die Temperatur in verschiedenen Räumen messen, kann der Pfad verwendet werden, um den Raum anzugeben, aus dem jede Temperaturmessung kommt. Property muss bereitgestellt werden, kann jedoch leer bleiben.
2. Dieser enthält die Zugangsdaten für den relayr MQTT-Broker und den Topic, der von diesem Gerät ausgewertet wird.
3. Dieser Regel wertet die Timer-Ablesung aus, die vom INSYS Smart Device übermittelt wird und gibt jedes Mal eine MQTT-Befehlsnachricht aus, wenn ein Zählerwert, der höher ist als 13 übermittelt wird.
4. Diese IP-Adresse und der Hostname gelten nur für eine Standard-Installation mit Werkseinstellungen.
5. Das Hinzufügen von data bedeutet, dass der Topic ein Format haben muss wie /v1/d677…​cedb/data.
6. Dies entspricht der Reading, die für das Modell in relayr oben erzeugt wurde.
7. Das Leerzeichen hinter der Variable ist notwendig.
8. Das Hinzufügen von cmd/, dass der Topic ein Format haben muss wie /v1/d677…​cedb/cmd/#.